7. Spieltag

TuWa feiert fünften Sieg in Serie – Überraschend klarer Erfolg über den Soester TV

TuWa Bockum-Hövel – Soester TV III 7:1

. Spieltag BadmintonÜberraschend deutlich mit 7:1 gewann der TuWa Bockum-Hövel gegen den Soester TV III und setzte sich mit dem fünften Sieg in Serie vom direkten Verfolger auf sechs Punkte ab. Die TuWaner bleiben als Tabellenzweiter zwei Minuspunkte hinter Ligaprimus SV BW Rixbeck-Dedinghausen III, die zu einem knappen 5:3-Erfolg gegen den BC Herringen IV kamen.

Vor rund 40 Zuschauern in der Sporthalle des Galilei-Gymnasiums erlebten die Gastgeber einen Start nach Maß und entschieden beide Herrendoppel sicher zu ihren Gunsten, wobei Henning Poelk/Christian Groß gegen Hasan Anwaar Waqar/Adrian Niersch (21:13, 21:15) und 7.  Spieltag BadmintonPhilipp Schnickmann/Max Hammerl gegen Ingo Grusmann/Alex Juchheim (21:17, 21:14) siegten. Da der Soester TV mit nur einer Dame in den Hammer Norden angereist war, kamen Marlena Stock/Alina Gergaut zu einem kampflosen Punktgewinn.

Nina Wohlgemuth/Karsten Steenbrede ließen im vorgezogenen Mixed Loretta Lehmann/ Hasan Anwaar Waqar keine Chance (21:15, 21:10) und auch in den anschließenden Herreneinzeln gaben die Hausherren keinen Satz ab. Karsten Steenbrede bezwang dabei Ingo Grusmann (21:8, 21:13), Henning Poelk dominierte sein Match gegen Adrian Niersch (21:3, 21:13) und auch Marcus Zaremba ließ gegen Alex Juchheim nichts an anbrennen (21:15, 21:17). Abteilungsleiterin Mandy Juppien ging beim Stand von 7:0 angeschlagen in ihr Einzel gegen Loretta Lehman7.  Spieltag Badmintonn und kämpfte sich nach verlorenem ersten Durchgang bravourös in die Begegnung zurück. Am Ende reichte eine 20:16-Führung und ein weiterer Matchball in der Verlängerung des Entscheidungssatzes aber nicht, um das Spiel nachhause zu bringen (12:21, 21:16, 22:24).

Am kommenden Samstag (25. Januar) treten die TuWaner beim TuS Ense-Bremen II an. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr in der Ballspielhalle Bremen, Schulweg 6, in 59469 Ense-Bremen. Im Hinspiel feierten die Bockum-Höveler einen 8:0-Erfolg und auch im zweiten Aufeinandertreffen ist ein Sieg Pflicht, will man den Abstand zu Spitzenreiter SV Blau-Weiß Rixbeck-Dedinghausen III nicht anwachsen lassen.


Text: K. Steenbrede // Stand : 18.01.2020

Drucken

Geschäftsstellen Adresse

Bild des Tages

Event - Kalender

Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Partner & Verbände

Logo Kinderfreundlicher Sportverein
Logo BehindertenSport und Reheaverband
Logo Kinderturnclub
Logo Bundesverband für Selbstverteidigung
Logo Schwimmverband

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.